Erlebnis-Hochseilgarten in St. Ulrich: Die Attraktion in Gröden

Seit 2009 ist das Grödnertal um eine Attraktion reicher. Im Spätsommer dieses Jahres öffnete der Erlebnis-Hochseilgarten in St. Ulrich seinen Toren für den Besucherverkehr. In einem schattigen Waldstück balancieren Sie in einer Höhe zwischen drei und fünfzig Metern unter den Baumwipfeln entlang. Die Parcours führen über Plattformen, Leitern, Wendeltreppen und Brücken und sorgen bei Groß und Klein für stimmungsvolle Unterhaltung. Mehr als 3.000 Meter Stahlseil wurden zwischen den Bäumen gespannt. Gut gesichert erleben Sie in der Höhe aufregende Momente, wenn Sie sich von Baum zu Baum in schwindelerregender Höhe fortbewegen. Der Hochseilgarten befindet sich direkt an der Talstation der Seceda-Umlaufbahn in der Ortschaft St. Ulrich.

Erlebnis-Hochseilgarten in St. Ulrich: Die Attraktion in Gröden

Slacklinepark in Wolkenstein – Balancieren vor hochalpiner Kulisse

Slacklining gehört zu den neuen Trendsportarten und erfreut sich insbesondere bei einem jüngeren Publikum großer Beliebtheit. Körperbeherrschung und Gleichgewicht sind bei diesem Sport gefragt, wenn Sie auf einer schwankenden Slackline über dem Boden von einem Punkt zum nächsten balancieren. Der Slacklinepark in Wolkenstein wurde eigens für die Anhänger dieser Sportart eingerichtet. Insgesamt 13 Möglichkeiten zum Anbringen einer Slackline stehen Ihnen zur Verfügung. Das Spektrum reicht von einer kurzen Slackline für Anfänger bis zur speziellen Technik der Rodeo Line. Die Slacklines müssen Sie bei der Nutzung des Parks selbst mitbringen. Direkt nach dem Anbringen und Spannen kann der Balanceakt unter freiem Himmel beginnen.