Kultururlaub im Grödnertal: Ladinisches Brauchtum in Südtirol

Eine Kulturreise ins Grödnertal führt Sie in eine Alpenregion, in der ladinisches Kulturgut einen hohen Stellenwert besitzt. Bräuche, Kultur und Sprache der alten rätoromanischen Volksgruppe werden in der Dolomitenregion seit Generationen gepflegt. Die traditionellen Trachten im Grödnertal können Sie anlässlich zahlreicher Umzüge bewundern. Sie gehören zu den schönsten im gesamten Alpenraum und werden von den Einwohnern bei den Festumzügen „Gröden in Tracht“ stolz präsentiert. Zum historischen Kulturgut dieser Dolomitenregion gehört das traditionelle Kunsthandwerk der Holzschnitzerei. Ein eindrucksvolles Beispiel für die Schaffenskraft der Handwerker ist die größte Krippe der Welt, die Sie im Rahmen Ihrer Kulturreise im Sportzentrum Iman in St. Christina bewundern können.

Kultururlaub im Grödnertal: Ladinisches Brauchtum in Südtirol

Kulturelle Entdeckungsreise in Gröden

Alte Burgruinen und barocke Kirchen gehören neben den reizvollen Ortskernen von St. Christina, St. Ulrich und Wolkenstein zu den sehenswerten Highlights einer Kulturreise ins Grödnertal. Die Fischburg aus dem 17. Jahrhundert und die Burgruine Wolkenstein aus dem 13. Jahrhundert besuchen Sie im Rahmen von Wanderungen. Eindrucksvolle Beispiele barocker Baukunst sind die Kirche zur Hl. von Bolsena in St. Christina und die Pfarrkirche in St. Ulrich. Dort haben Sie darüber hinaus die Gelegenheit, die Kunstgalerie UNIKA und die Kunstausstellung ART52 zu besuchen, in der regionale Künstler ihre Arbeiten präsentieren.

Botanische Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Kulturreisen nach Südtirol: Mittelalterliches Flair in den Städten

Mit einem mittelalterlichen Ambiente empfangen Sie die Städte Südtirols. In der alten Bischofsstadt Brixen bummeln Sie durch die engen verwinkelten Gassen und statten dem imposanten Dom mit seinem gotischen Kreuzgang einen Besuch ab. Die Kurstadt Meran bietet mit der romantischen Passerpromenade und den botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff gleich mehrere Highlights und in Bozen lockt das archäologische Museum mit der Gletschermumie „Ötzi“ mit einem Besuch. Die Fuggerstadt Sterzing wurde einst bei einer Umfrage zu einer der 50 schönsten Städte Italiens gekürt. Im vollständig erhaltenen Altstadtkern erinnern zahlreiche Gebäude an den Reichtum, den der Erzbergbau der Stadt einst bescherte.